Herzlich willkommen auf der Homepage der Gemeinde Ense!

Aktuelle Pressemitteilung
27.02.2015
Das eingereichte Konzept „Netzwerk Ense“ wurde in 2013 durch die Grundschulen, die Gemeinde Ense und den Gemeindesportverband entworfen und durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW und den Landessportbund NRW für förderungswert erklärt. KommSport ist ein Projekt zur Optimierung der Bewegungs- und Sportförderung von Kindern durch den Aufbau von kommunalen Strukturen. Grundlagen hierfür bilden Motorische Test, die mit allen Zweitklässlern der Enser Grundschulen durchgeführt werden.


In der Zeit vom 09.03.2015 bis 12.03.2015, entsprechend der Abholtage des Bio- bzw. Restmülls, lässt die Gemeinde Ense Busch- und Strauchwerk aus privaten Haushalten kostenlos abfahren. Maximal 1 m lang sollten die Bündel sein, die mit Bindfaden oder ähnliches ordnungsgemäß verschnürt sein müssen (nicht mit Draht). Maximal können bis zu 15 Bündel pro Grundstück abgeholt werden. Das Strauchwerk braucht nicht angemeldet zu werden. Die Firma H & P fährt durch jede Straße innerhalb des Gemeindegebietes. Wichtig ist nur, dass das Strauchwerk gebündelt, gut sichtbar an den Straßenrand und am Abend vorher bereitzulegen ist. Das Strauchwerk sollte daher auf jeden Fall nicht hinter den Gartenzaun oder die Gartenhecke gelegt werden. Mit dieser Aktion trägt die Gemeinde zum Umweltschutz bei, denn der Bürger hat die Gelegenheit sein anfallendes Strauchwerk ordnungsgemäß entsorgen zu lassen und muss es nicht, wie häufig vorgekommen, wild verbrennen oder irgendwo in der Feldflur oder an den Straßen- und Wegerändern ablagern. Es wird darauf hingewiesen, dass das Strauchwerk nicht auf eine Müllkippe gefahren, sondern der Kompostierungsanlage zugeführt wird. Diese Aktion trägt dazu bei, das Restabfallvolumen zu verringern.

Grafik zum nebenstehenden Text

"Börde trifft Ruhr" - unter diesem Titel treten Ense, Fröndenberg/Ruhr, Welver, Werl und Wickede (Ruhr) gemeinsam an, um sich um EU-Fördermittel beim Land NRW zu bewerben.

Zum Internetauftritt "Börde trifft Ruhr" gelangen Sie mit Klick auf das nebenstehende Logo.

Grafik zum nebenstehenden Text

Die Gemeinde Ense plant, in den Jahren 2015 bis 2021 erforderliche Straßenbaumaßnahmen im Gemeindegebiet durchzuführen. Hierzu hat sie ein Bauprogramm aufgestellt, aus dem die sanierungsbedürftigen Straßen und die geplante zeitliche Durchführung hervorgehen. Das Bauprogramm wurde in der Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses am 20.11.2014 dem Ausschuss und der Öffentlichkeit vorgestellt und anschließend beraten. Das Bauprogramm wurde einstimmig beschlossen.

Grafik zum nebenstehenden Text

Die Gemeinde Ense bietet in Kooperation mit RWE Westnetz ab sofort allen Bürgerinnen und Bürgern aus Ense die Möglichkeit, Schäden an der Straßenbeleuchtung online oder telefonisch zu melden.

Einzelhandelskonzept für die Gemeinde Ense
Grafik zum nebenstehenden Text

Der Rat der Gemeinde Ense hat in seiner Sitzung am 04.12.2014 das Einzelhandelskonzept einschließlich der Änderungen und Ergänzungen entsprechend der Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen als städtebauliches Entwicklungskonzept der Gemeinde Ense im Sinne des § 1 Abs. 6 Nr. 11 Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen.

Mit Klick auf das ebenstehende Bild können Sie das beschlossene Einzelhandelskonzept einsehen.

Grafik zum nebenstehenden Text

Die nächste Bürgermeistersprechstunde findet am

Montag, den 23.03.2015 im Rathaus der Gemeinde Ense statt.

Die Sprechstunden finden jeweils von 16.30 - 17.30 Uhr statt.


Dichtheitsprüfung
Grafik zum nebenstehenden Text

Das Thema Dichtheitsprüfung privater Abwasserleitungen ist weiterhin für Hauseigentümer/innen von Bedeutung. Mit dem über das nebenstehende Bild verlinkte Schreiben möchten wir alle Adressaten eines Grundbesitzabgabenbescheides auf einige wichtige gesetzliche Änderungen hinweisen.

Grafik zum nebenstehenden Text

Die neue Gesamtplanung zur Windkraft in Ense ist die Grundlage für die zukünftige Nutzung der Windkraft. Die Vorstellung der Planung erfolgte im Planungs- und Umweltausschuss am 02.05.2013. Auf Grund fehlender Differenzierung zwischen den harten und weichen Tabuzonen wurde die Gesamtplanung noch einmal überarbeitet. In der Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses am 09.09.2014 wurde das überarbeitete Konzept vorgestellt.

Abschnitt 3: Suche, News und Weiteres | Zurück zu Abschnitt 1: Menü | Abschnitt zu Spalte 2: Inhalt
Logo der Gemeinde Ense
Schnellsuche:
Ense online
leer75
 
Deine Gemeinde bei Facebook ! Schau vorbei !
leer75
 
Ense - Web-Cam Der aktuelle Blick >>
leer75
 
Gemeindeplan Ense >>
leer75