Neuer Apfelsaft für die Stiftung Kinderhilfe Ense

Aufgrund der schlechten Apfelernte in diesem Jahr konnte auch die Stiftung Kinderhilfe Ense nicht annähernd so viel Apfelsaft pressen wie im Vorjahr. In diesem Jahr standen nur 1200 Liter im Vergleich zum Vorjahr 10.500 Liter zum Verkauf. Der in Ense gepresste Saft war in wenigen Tagen ausverkauft und es blieb eine große Nachfrage. Darum hat sich die Stiftung entschlossen noch Apfelsaft aus der Nähe von Hannover von dem ehemaligen Bremer, Daniel Michel, der Inhaber einer Baumschule ist, zugunsten der Stiftung zu verkaufen.

Ab sofort kann im Bürgerbüro der Gemeinde Ense wieder Apfelsaft gekauft werden. Der Erlös kommt auch zu 100% der Stiftung und damit den Enser Kindern zu Gute.