Informationen zur Bundestagswahl in der Gemeinde Ense zu den Wahllokalen in der Conrad-von-Ense-Schule, Briefwahlanträgen und der Wahlparty

Die Wahllokale in der Conrad-von-Ense-Schule sind am Wahlsonntag ausschließlich über den Haupteingang (Willi-Eickenbusch-Straße) zu erreichen. Alle drei Wahlräume befinden sich im direkten Eingangsbereich an der Willi-Eickenbusch-Straße, sodass keine langen Wege im Schulgebäude zurückgelegt werden müssen. Die betroffenen Wählerinnen und Wähler der Ortsteile Bremen, Ruhne und Gerlingen können ihren Wahlbenachrichtigungen entnehmen, welchem Wahlbezirk und damit verbunden welchem Wahlraum sie zugeordnet sind. Die Wahlräume sind damit nicht mehr auf der Seite der Straße „Schulweg“ und können daher nur durch den Haupteingang erreicht werden. Dies ist eine Änderung gegenüber der Eingangssituation bei der Landtagswahl im Mai dieses Jahres, um Irritationen zu vermeiden.

In der Verwaltung sind aktuell bereits ca. 2.700 Anträge auf Briefwahlunterlagen eingegangen. Über die Homepage der Gemeinde Ense können diese Anträge noch bis Donnerstag, den 21.09.2017 um 10.00 Uhr gestellt werden. Vor Ort im Rathaus können Briefwahlunterlagen am Donnerstag, den 21.09.2017 in der Zeit von 08.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr sowie am Freitag, den 22.09.2017 in der Zeit von 08.00 – 18.00 Uhr beantragt werden.

In der gesamten Bundesrepublik werden am Wahlsonntag ab 18.00 Uhr die Stimmen aus den Wahllokalen und den Briefwahllokalen ausgezählt. Im Anschluss daran melden die Wahlvorsteher der verschiedenen Lokale ihre Ergebnisse der Erst- und Zweitstimmen per Schnellmeldung an die Kommune. Die Gemeinde Ense gehört dem Wahlkreis Soest 146 an. Wie bei den vergangenen Wahlen wird im großen Sitzungssaal im Rathaus der Gemeinde Ense ein Wahlstudio errichtet. Das Wahlstudio öffnet um 17:45 Uhr. Im Wahlstudio werden die Ergebnisse aus Ense, dem Wahlkreis Soest 146 sowie vom gesamten Bundesgebiet permanent präsentiert.

Fotolia / DOC RABE Media