Baulückenkataster der Gemeinde Ense jetzt Online einsehbar

Die Gemeinde Ense ist seit mehreren Jahren bemüht, dem Bevölkerungsrückgang im Gemeindegebiet Ense entgegenzuwirken. Ein wesentlicher Aspekt ist dabei die Bereitstellung eines Angebotes an Wohnbauflächen und -grundstücken für Personen, die in Ense ein neues Wohngebäude errichten wollen.

Baumöglichkeiten bieten sich den Bauinteressenten sowohl in den einzelnen Neubaugebieten, als auch auf den zahlreichen unbebauten Wohnbaugrundstücken in den bestehenden Siedlungsgebieten. Für die Bauinteressenten stellt sich bei letzteren allerdings häufig die Frage, welches unbebaute Baugrundstück tatsächlich zum Verkauf angeboten wird. Über diese Fragestellung gibt ab sofort das Baulückenkataster der Gemeinde Ense Auskunft.

Bei dem Baulückenkataster handelt es sich um ein Verzeichnis von unbebauten Grundstücken für den Wohnungsbau, ohne Nennung von Eigentums- oder Preisangaben. Sofern sich ein Bauinteressent für ein Grundstück interessiert, kontaktiert er die Gemeindeverwaltung, welche dann den Kontakt zum Grundstückseigentümer hergestellt. Die Verwaltung hat in Zusammenarbeit mit dem Kreis Soest eine grafische Darstellung der verfügbaren Baugrundstücke erstellt, welche ab sofort auf der Homepage der Gemeinde Ense einsehbar ist.

Das Baulückenkataster kann durchaus als Erfolgsgeschichte bezeichnet werden – immerhin stehen derzeit 22 Baugrundstücke unterschiedlicher Größe und Lage zur Verfügung. Dies entspricht etwa der Größe eines neuen Baugebietes.

Fotolia / darknightsight