Feuerwehr / Gefahrenabwehr

Der Brandschutz wird in der Gemeinde Ense ausschließlich auf ehrenamtliche Basis sichergestellt. Insgesamt ca. 230 Männer und Frauen engagieren sich unentgeltlich in der Freiwilligen Feuerwehr Ense. Darüber hinaus sind ca. 25 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr aktiv. Die Feuerwehr gliedert sich in drei Züge, die wiederum in insgesamt sieben Einheiten unterteilt sind.

Die zentrale Einheit der Feuerwehr Ense ist der Löschzug Bremen. Dort sind die Sonderfahrzeuge, wie zum Beispiel ein Einsatzleitwagen, ein Schlauchwagen oder Fahrzeuge, die zur technischen Hilfeleistung eingesetzt werden, stationiert. Die übrigen Einheiten verfügen mindestens über Fahrzeuge zur Sicherstellung eines Grundschutzes. Um die erforderliche Ausstattung mit Fahrzeugen, Gerätschaften und persönlicher Schutzausrüstung sicherzustellen, stellt die Gemeinde Ense die erforderlichen finanziellen Mittel zur Verfügung.

Die Aufgaben der Feuerwehr sind gesetzlich definiert. Neben der Kernaufgabe der Feuerwehr, der Brandbekämpfung, sind dies die Hilfeleistung bei Unglücksfällen, wie zum Beispiel Verkehrsunfällen und ähnliches, sowie die Hilfeleistung bei öffentlichen Notständen, wie beispielsweise Naturkatastrophen.

Die Einsatzzahlen der Feuerwehr Ense schwanken naturgemäß von Jahr zu Jahr. Im Durchschnitt rückt die Feuerwehr pro Jahr zu ca. 60 bis 80 Einsätzen aus.

Ansprechpartner der Feuerwehr Ense:

Leiter der Feuerwehr Ense: Andreas Düser
Gemeindejugendfeuerwehrwart: Elmar Kettler

Weitere Informationen zur Freiwilligen Feuerwehr Ense finden Sie hier.

Darüber hinaus arbeitet die Freiwillige Feuerwehr Ense sehr eng mit dem Ortsverband Ense des Deutschen Roten Kreuzes zusammen.

Ihre Ansprechpersonen

Herr Dennis Schröder

d.schroeder@gemeinde-ense.de 02938 / 980-156 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Herr Andreas Langesberg

langesberg.andreas@gemeinde-ense.de 02938 / 980-117 Adresse | Öffnungszeiten | Details