Eleu-dit-Leauwette

Die Gemeindepartnerschaft zwischen Eleu-dit-Leauwette und Ense besteht seit 1989. Die Kontakte zwischen Ense und Eleu-dit-Leauwette bestehen bereits seit 1983. Im März/April nahmen einige Kommunalpolitiker Verbindung zum Stadtrat von Eleu auf. Im September besuchte der damalige stellvertretende Bürgermeister René Quillet mit seiner Frau Gisèle die Gemeinde Ense und wurde vom damaligen Bürgermeister Clemens Tillmann und dem früheren Gemeindedirektor Wolfgang Fahle im Bremer Rathaus begrüßt. Im November verbrachten zehn Enser ein Wochenende in Eleu. Sie wurden von der amtierenden Bürgermeisterin Gisèle Hernu sowie der damaligen Landtags- und späteren Europa-Abgeordneten Danielle Darras und mehreren Ratsmitgliedern herzlich empfangen. Die Deutschen zeigten sich sehr beeindruckt von der Gastfreundschaft der Franzosen. Am 23. September 1984 traf Bürgermeister Tillmann in Eleu mit Madame Hernu zusammen. Er lud seine Amtskollegin für April 1985 nach Ense ein.

Nach vier Jahren eines aktiven Austausches von Jugendlichen und Familien, von Politikern und Vereinen, Sportlern und Musikern mit jeweils mehreren hundert Teilnehmern, stellten die Enser im Januar 1987 an ihren Gemeinderat den Antrag, eine offizielle Städtepartnerschaft mit Eleu einzugehen. Außerdem wurde der Förderkreis Ense-Eleu als eingetragener Verein gegründet, der seitdem ständige Kontakte nach Eleu hält und als Bindeglied seitdem unverzichtbar geworden ist. Im Februar 1988 beschloss der Gemeinderat Ense, die Kontakte zu Eleu mit der Partnerschaft zu manifestieren. Am 5. Mai 1989 wurden die Dokumente in einer Feierstunde vor dem Bremer Rathaus von den Bürgermeistern Tillmann und Hernu unterzeichnet.

Im Jahr 2014 feierte die Partnerschaft bereits ihr 25jähriges Bestehen. Der Rat der Gemeinde Ense hatte zuvor beschlossen, an der Partnerschaft dauerhaft festzuhalten und mit Leben zu füllen, die Bürger beider Gemeinden und insbesondere die Jugend zu ermuntern, die bisherigen freundschaftlichen Kontakte in vielfältigen Bereichen zu intensivieren. Auch die Fortsetzung der Gemeindepartnerschaft erfolgte durch Unterschriften beider Bürgermeister auf einer Urkunde. 

Eleu-dit-Leauwette hat heute rd. 3.000 Einwohner und liegt am Fuß der Gebirgskette „Artois“ in der Region Nord/Pas-de-Calais, etwa 100 km vom Ärmelkanal entfernt.

Die Entfernung zwischen Ense und Eleu beträgt ca. 450 km. In der Nähe Eleus befinden sich die Städte Lille, Arras, Lievin und in direkter Nachbarschaft Lens, wo im Dezember 2012 eine Außenstelle des Louvre eröffnet wurde.

Geografische Lage