Burkardroth

Seit 1989 besteht zu Burkardroth eine offizielle Gemeindefreundschaft.

Seither finden in regelmäßigen Abständen Begegnungen auf Vereinsebene, gegenseitige Besuche auf politischer Ebene und Teilnahme an verschiedenen Sonderveranstaltungen statt.

Burkardroth ist ein Markt im unterfränkischen Landkreis Bad Kissingen in Bayern.

Der Markt wurde am 1. Januar 1972 im Zuge der kommunalen Neuordnung Bayerns durch den Zusammenschluss der Gemeinden Burkardroth, Frauenroth, Gefäll, Katzenbach, Lauter, Oehrberg, Stralsbach, Waldfenster, Wollbach bei Kissingen und Zahlbach neu gebildet.

Am 1. Mai 1978 kamen die Orte Premich und Stangenroth hinzu. Burkardroth besteht aus insgesamt 12 Ortsteilen, in denen heute rd. 7.600 Personen wohnen.

Eine Marktgemeinde oder ein Markt ist ein Ort mit Marktrecht. In Bayern, Österreich und Südtirol handelt es sich dabei um eine kommunalrechtliche Bezeichnung für eine Gemeinde mit einem entweder historischen oder formal verliehenen Marktrecht.

Burkardroth hat eine Fläche von rd. 69 km². Die Bevölkerungsdichte liegt somit bei rd. 110 Einwohnern je km².

Weitere Informationen über Burkardroth finden Sie unter www.burkardroth.de

Geografische Lage