Folgende Dokumente können Sie hier herunterladen:
Haushaltsplan 2017
Jahresabschluss 2015
Gebühren der Gemeinde Ense 2017

Bei der Gemeindekasse wird der gesamte Zahlungsverkehr der Gemeinde Ense abgewickelt. Wir sind nicht nur für die Verwaltung und Buchung der gemeindlichen Einnahmen und Ausgaben zuständig, sondern auch für die damit verbundenen Stundungs- und Erlassgesuche. Außerdem werden wir bei Zahlungsrückständen als Vollstreckungsbehörde tätig. Diese letztgenannte Aufgabe nehmen wir auch im Rahmen der Amtshilfe für andere Behörden oder Städte und Gemeinden war.
Sie haben eine Mahnung erhalten? - Was nun?
Jede gemeindliche Forderung ist mit einem Fälligkeitstermin versehen. Sollten Sie einmal versäumt haben eine Forderung zu begleichen, werden Sie automatisiert darauf hingewiesen. Dabei sind zwei Varianten denkbar:

1. Handelt es sich um eine öffentlich rechtliche Forderung erhalten Sie eine Mahnung. Zusätzlich werden dann von Ihnen Säumniszuschläge und Mahngebühren erhoben und eine neue Zahlungsfrist wird festgesetzt. Sollte auch dann die Forderung nicht beglichen werden, werden diese mit den Mitteln der Zwangsvollstreckung beigetrieben. Hierdurch entstehen zusätzliche Kosten. Eine öffentlich rechtliche Forderung sind z.B. Grundbesitzabgaben, Beiträge, Hundesteuer, u.a.

2. Handelt es sich um privatrechtliche Forderungen, erhalten Sie lediglich eine Zahlungserinnerung. Sollte daraufhin keine Zahlung erfolgen, kann von der Verwaltung Klage erhoben oder ein Mahnbescheid beantragt werden. Auch diese verfahren sind mit zusätzlichen Kosten für Sie verbunden. Außerdem können Verzugszinsen geltend gemacht werden. Zu den privatrechtlichen Forderungen zählen z.B. Mieten oder Verkaufserlöse.

Daher bitten wir Sie um folgendes:

• Bitte geben Sie bei Zahlungen immer das Kassenzeichen an oder halten Sie es bei telefonischen Nachfragen immer bereit!
• Sie haben gezahlt, aber trotzdem eine Mahnung erhalten?
     o Bitte überprüfen Sie zunächst den Verwendungszweck Ihrer Überweisung. Vielleicht wurde Ihnen der Betrag aufgrund eines Fehlers während der Überweisung wieder gutgeschrieben?
     o Haben sich Überweisung und Mahnung überschnitten? Bitte beachten Sie, dass Zahlungseingänge bis zum Tage der Mahnungserstellung berücksichtigt wurden. Evtl. sind von Ihnen Säumniszuschläge zu zahlen.

Erleichtern Sie sich und uns die Arbeit! Für regelmäßig wiederkehrende Forderungen haben Sie die Möglichkeit der Gemeindekasse eine Lastschrifteinzugsermächtigung zu erteilen! Zur Fälligkeit werden die Beträge von dem angegebenen Konto abgebucht. Mahngebühren oder Säumniszuschläge können dadurch verhindert werden. Es entsteht Ihnen kein Risiko! Die Einzugsermächtigung kann jederzeit bei der Gemeindekasse durch eine kurze Mitteilung (schriftlich, telefonisch, per Fax oder Email) widerrufen werden.

Ansprechpartner/innen:
Finanzen/Gemeindekasse/Vollstreckung  
Frau Götte  
Leitung Gemeindekasse
Rathaus
Zimmer 211
Am Spring 4

Tel.: 02938/980-121
Fax.:02938/980-114
 
   
Frau Mackenbrock
Rathaus
Zimmer 211
Am Spring 4

Tel.: 02938/980-122
Fax.:02938/980-114
 
   
Herr Kotewitsch  
Vollstreckung
Rathaus
Zimmer 218
Am Spring 4

Tel.: 02938/980-103
Fax: 02398/980-114
 
Sprechzeiten VERWALTUNG 0 29 38/ 980-0
   
Montag-Freitag: 08.00 - 12.30 Uhr
Montag: 14.00 - 17.30 Uhr
Donnerstag: 14.00 - 17.00 Uhr
Gemeindeverwaltung Ense
nicht näher benannte Grafik
Abschnitt 3: Suche, News und Weiteres | Zurück zu Abschnitt 1: Menü | Abschnitt zu Spalte 2: Inhalt
Logo der Gemeinde Ense
Schnellsuche:
Ense online
Deine Gemeinde bei Facebook ! Schau vorbei !
Gemeindeplan Ense >>