Submenü

Die Gemeinde Ense besteht aus 14 Ortsteilen und hat eine Größe von ca. 51 qkm. Im Flächennutzungsplan (inklusive 43 Änderungen) wurden insgesamt 87 Bauflächen dargestellt. Von diesen 87 dargestellten Bauflächen sind insgesamt 75 mit rechtskräftigem Bebauungsplänen überplant.

Grafik zum nebenstehenden Text

Um festzustellen, ob Ihr Grundstück im Bereich eines rechtskräftigen Bebauungsplan liegt, klicken Sie bitte in der Rubrik "Bebauungspläne" Ihren Ortsteil an. Sie werden dann in blau hinterlegt die überplanten Baugebiete in Ihrem Ortsteil finden. Die meisten Bebauungspläne können dort mit einem Klick auf die Bezeichnung eingesehen werden.

Gemäß § 67 Abs. 1 Bauordnung NW bedürfen die Errichtung oder Änderung von Wohngebäuden mittlerer und geringer Höhe einschl. ihrer Nebengebäude und Nebenanlagen keiner Baugenehmigung,

* wenn das Bauvorhaben den Festsetzungen des Bebauungsplanes nicht widerspricht,
* die Erschließung im Sinne des Baugesetzbuches gesichert ist
* und die Gemeinde nicht innerhalb eines Monats nach Eingang der Bauvorlagen erklärt, dass das Baugenehmigungsverfahren durchgeführt werden soll

Die so genannte Genehmigungsfreistellung wird also durch die Gemeinde Ense beschieden.

Teilt die Gemeinde der Bauherrin oder dem Bauherrn vor Ablauf der Monatsfrist schriftlich mit, dass kein Genehmigungsverfahren durchgeführt werden soll, darf unverzüglich mit dem Vorhaben begonnen werden. Die notwendigen Bauantragsunterlagen finden Sie unter Formulare Bauantrag gem. § 67 BauONW oder im Genehmigungsverfahren Bauantrag gem. § 68 BauONW


Erarbeitung des neuen LEP NRW
Grafik zum nebenstehenden Text

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat am 25. Juni 2013 beschlossen, einen neuen Landesentwicklungsplan Nordrhein-Westfalen (LEP NRW) zu erarbeiten. Zu dem Entwurf des neuen LEP NRW werden vom 30. August 2013 bis zum 28. Februar 2014 die Öffentlichkeit und die in ihren Belangen berührten öffentlichen Stellen beteiligt.

In diesem Zeitraum können alle Bürgerinnen und Bürger die Planunterlagen bei der Landesplanungsbehörde und den Regionalplanungsbehörden einsehen und zu den Planunterlagen Stellung nehmen.

Einzelhandelskonzept der Gemeinde Ense

Der Rat der Gemeinde Ense hat in seiner Sitzung am 04.12.2014 das Einzelhandelskonzept einschließlich der Änderungen und Ergänzungen entsprechend der Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen als städtebauliches Entwicklungskonzept der Gemeinde Ense im Sinne des § 1 Abs. 6 Nr. 11 Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen.

Hier können Sie den aktuellen Entwurf des Einzelhandelskonzeptes einsehen:
Grafik zum nebenstehenden Text

Nähere Informationen sowie notwendige Formulare für Bauherren finden Sie auf unserer Formular-Seite.
Mit Mausklick auf den nebenstehenden Plan werden Sie automatisch weitergeleitet.

Abschnitt 3: Suche, News und Weiteres | Zurück zu Abschnitt 1: Menü | Abschnitt zu Spalte 2: Inhalt
Logo der Gemeinde Ense
Schnellsuche:
Ense online
Deine Gemeinde bei Facebook ! Schau vorbei !
Gemeindeplan Ense >>