Berufsfelderkundungstag im Rathaus

Lernen auf Distanz, Wechselunterricht, Homeschooling, alles andere als normal, was Schülerinnen und Schüler in Pandemiezeiten gerade erleben.

Daher war es umso erfreulicher, dass drei 8. Klässlern der Conrad-von Ense-Schule der Berufsfelderkundungstag in diesem Jahr im Rathaus angeboten werden konnte. Dabei lag der Schwerpunkt darauf, den Teilnehmern die verschiedenen Tätigkeitsfelder der Rathausmitarbeiter und insbesondere den Beruf des Verwaltungsfachangestellten vorzustellen.

Im Ratssaal des Rathauses bot sich genügend Platz und Abstand für eine solche Veranstaltung. Da ein Rathausrundgang leider aus Infektionsschutzgründen nicht durchgeführt werden konnte wurden Videoanrufe zu einzelnen Mitarbeitern geschaltet, die von den Aufgaben der Fachbereiche berichteten. Des Weiteren konnten die Schüler selbst Telefongespräche mit Rathausmitarbeitern führen um im Rahmen eines Rathausquiz beispielsweise Fragen zu klären wie viele Paare letztes Jahr seitens des Standesamtes getraut wurden, was es mit dem „Projekt Bürgerwald“ auf sich hat, oder wie viele Bedienstete im Rathaus arbeiten.

Anna-Lena Holtz absolviert derzeit eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Gemeinde Ense. Sie informierte praxisnah über den Ablauf ihrer Ausbildung in der Schule, aber auch in der Verwaltung. Alles in allem konnten die Teilnehmer einen abwechslungsreichen Vormittag erleben und waren beeindruckt von den vielfältigen Aufgabengebieten die im Rathaus bearbeitet werden.