Familien können wieder mit der Unterstützung des Projektes „StartHilfeSchule“ rechnen!

Die Organisation des Gemeinschaftsprojektes „StartHilfeSchule“ der Caritaskonferenz Ense, der Diakonie Ense und der Gemeinde Ense läuft auf Hochtouren. Bereits seit 2015 werden für das neue Schuljahr Schultüten mit z. B. Heften, Umschlägen, Malblöcken und Stiften an Familien vergeben. Der Inhalt der Schultüten wurde seinerzeit mit den Enser Schulen abgestimmt, sodass vom Erstklässler bis zum Abiturienten grundlegendes Schulmaterial für nur 1€ pro Schultüte ausgegeben werden können. Das Projekt wird durch die Caritas, die Diakonie, die Stiftung Kinderhilfe Ense und den Lions Club finanziert.

Die Schultüten werden vor den Sommerferien am Lambertushaus in Bremen an die Familien verteilt. Die Familien erhalten für jedes Kind einen Gutschein von der Sozialarbeiterin der Gemeinde, Kristina Jost.

Anspruchsberechtigt für die Projekte StartHilfeSchule und für die Weihnachtsaktion oder auch für Hilfen der Stiftung Kinderhilfe Ense sind Enser Familien, die in Bezug von ALG II, Wohngeld, Kindergeldzuschuss, Sozialhilfe, Asylbewerberleistungen stehen oder sich in einer anderen finanzielle Notlagen befinden. Ense möchte Chancengleichheit für alle Kinder und Jugendliche herstellen und unterstützt Familien daher in belastenden Situationen durch gezielte Projekte.