Praktizierter Naturschutz

Naturschutzwart

Die Aufgaben des Naturschutzwartes bestehen darin, die zuständigen Behörden über nachteilige Veränderungen in der Landschaft zu benachrichtigen und darauf hinzuwirken, dass Schäden von Natur und Landschaft abgewendet werden.

Für die Tätigkeit des Naturschutzwartes ist ein guter Kontakt mit der Bevölkerung wichtig. In erster Linie gehört es zur Aufgabe des Naturschutzwartes, ein Gespräch mit den sog. "Naturfrevlern" zu suchen und aufklärend zu wirken. Bei seiner Aufgabe ist der Naturschutzwart jedoch auf die Mitarbeit naturbewusster Bürgerinnen und Bürger seitens seines Bezirks angewiesen, um möglichen Hinweisen und Anregungen nachgehen zu können.

Die Tätigkeit des Naturschutzwartes wird ehrenamtlich für den Kreis Soest wahrgenommen. Für die Gemeinde Ense ist Herr Siegfried Krutmann aus dem Ortsteil Höingen als Naturschutzwart bestimmt worden.

Sanierung von ortsbildprägenden Bäumen

Die Sanierung ortsbildprägender Bäume soll auch in den kommenden Jahren weiter fortgeführt werden. In die Sanierung sollen weiterhin Bäume auf privaten Grundstücksflächen einbezogen werden, sofern sie ortsbildprägenden Charakter haben, um zu verhindern, dass derartige Bäume durch die Eigentümer gefällt werden, weil die Unterhaltung zu schwierig ist (Verkehrssicherheit).

Sollten die Eigentümer derartiger Bäume Firmen mit dem Rückschnitt oder ähnlichem beauftragen, kann auf Antrag bei der Gemeinde ein Zuschuss in Höhe von 25% bzw. maximal 150,00 Euro gewährt werden, damit die Bäume weiterhin erhalten zu können.

Ihre Ansprechperson

Frau Brigitte Lohölter

b.lohoelter@gemeinde-ense.de 02938 / 980-176 Adresse | Öffnungszeiten | Details