Bördekompost

Am Bauhof der Gemeinde Ense finden regelmäßig in Zusammenarbeit mit der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, (ESG), Abgabeaktionen für Bördekompost statt.

Den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Ense wird, als „kleines Dankeschön“ für die sorgfältige Trennung der Bioabfälle, die Möglichkeit geboten, sich ohne weiten Anfahrtsweg Bördekompost zum Aktionspreis abzuholen. Der Kubikmeter Kompost, fein abgesiebt auf 10 mm, wird zum Preis von 10,- Euro (2018) angeboten. Der PKW „randvoll“ wird mit 1,50 € (2018) pauschal abgerechnet.

Für alle Fragen rund ums Thema Kompost steht die Anwendungsberatung der ESG zur Verfügung (Tel. 02921 / 353-111).

Mit dem Einsatz von Bördekompost im Garten wird ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz und zu einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft geleistet. Die Abfälle aus der Biotonne werden in der Kompostierungsanlage der ESG zu hochwertigem Kompost verarbeitet und im Garten, wo ein erheblicher Teil des kompostierfähigen Materials entsteht, wieder eingesetzt. Kompost ist ein nährstoffreicher Dünger und wertvoller Bodenverbesserer. Gerade bei Gartenneuanlagen empfiehlt es sich, Lehm- oder Sandböden mit dem Humusstoff zu einem guten Gartenboden, aufzubessern.

Die ESG und die Gemeinde Ense bitten die Bürger, sich Gefäße, Säcke oder Kübel im Sinne der Abfallvermeidung selber mitzubringen. Nicht geeignet zum Befüllen mit Kompost sind dünne Kunststoffsäcke, die normalerweise als Müllsäcke genutzt werden, denn sie reißen meist auf. Es wird an dem Aktionstag nur lose Ware angeboten. Zum Laden auf kleine PKW-Anhänger (Höchstabgabemenge pro Bürger 1,5 cbm) ist der Frontlader der Gemeinde im Einsatz.

Die letzte Abgabeaktion fand am 17.03.2018 statt.

Frau Brigitte Lohölter

b.lohoelter@gemeinde-ense.de 02938 / 980-176 Fachbereich 3: Bauen und Gemeindeentwicklung Abfallbeseitigung Denkmalschutz Umwelt Adresse | Öffnungszeiten | Details