Biomüll

In den Monaten Mai bis Oktober erfolgt die Leerung der Biotonne wöchentlich, in den Monaten November bis April im 14-tägigen Rhythmus. Die Abholtermine in den verschiedenen Ortsteilen können Sie dem Abfallkalender entnehmen.

In die Biotonne gehören Küchenabfälle wie Gemüse-, Salat- und Brotreste, verdorbene Nahrungsmittel, Speisereste (auch gekocht), Knochen, Eierschalen, Milchprodukte, Kaffeefilter, Teebeutel, Nussschalen, Gartenabfälle wie Rasenschnitt, Baumschnitt (max. 12cm stark), Strauch- und Heckenschnitt, Laub, Nadeln, Moos, Baumrinde, Fallobst, Blumenerde, Wildkräuter, (Unkräuter), Blumen- und Pflanzenreste, Ernterückstände (von Kartoffel- und Gemüsebeeten) sowie sonstige Abfälle wie Blumensträuße, Topfblumen, Haare, Federn, Holzwolle, Sägemehl und Holzspäne (nur von unbehandeltem Holz).

Nicht in die Biotonne gehören Mülltüten und Tragetaschen, Textilien, Leder, Asche, Holzkohle, behandeltes Holz, Hygieneartikel (Binden, Tampons, Windeln), Zigaretten, -asche, Blumentöpfe, Bauschutt, Steine, Ziegel, Kehricht, Staubsaugerbeutel und Kleintierstreu.

Sofern es in Ihrer Biotonne einmal zu eng werden sollte, so können Sie Ihre Gartenabfälle gegen eine Gebühr direkt an der Kompostierungsanlage der ESG in Werl (Abfallwirtschaftszentrum) abgeben.

Wie bereits mehrfach angekündigt, sind die Kontrollen der Biotonnen verschärft worden. Seit Anfang Februar 2017 werden die Biotonnen bei fehlerhafter Befüllung nicht mehr entleert. Durch fehlerhafte Befüllungen entstehen sehr hohe Kosten, da diese Stoffe nicht zu Kompost verarbeitet werden können, sondern aufwendig aussortiert und teuer beseitigt werden müssen. Die stehen gelassenen Tonnen können von den Verursachern nachsortiert und bei der nächsten Bioabfuhr wieder bereitgestellt werden, oder nachträglich kostenpflichtig als Restmüll abgefahren werden. Dazu ist es erforderlich eine Banderole bei der Gemeinde Ense zu erwerben.

Weitere Informationen zu den Abgabemöglichkeiten erhalten Sie auf der Homepage der ESG.

Wenn Sie die Größe Ihrer Biotonne ändern möchten, dann haben Sie die Möglichkeit, dies online zu beantragen.

Die Kosten für Ihre Biomülltonne können Sie der Übersicht über die Gebühren in der Gemeinde Ense übernehmen.

Die Kosten für einen Behältertausch betragen 20,00 Euro.

Frau Brigitte Lohölter

b.lohoelter@gemeinde-ense.de 02938 / 980-176 Fachbereich 3: Bauen und Gemeindeentwicklung Abfallbeseitigung Denkmalschutz Umwelt Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Larissa Haase

l.haase@gemeinde-ense.de 02938 / 980-129 Fachbereich 1: Zentrale Dienste Steuern & Gebühren Adresse | Öffnungszeiten | Details